Mit Genuss die Natur retten

148

Von Juni bis September beteiligen sich rund 100 Veranstaltungen mit 80 Partnern an diesem besonderen Projekt der Stiftung Naturschutz SH. Im Juli wartet ein buntes Programm auf Ihre Teilnahme – machen und genießen Sie mit und erleben Sie viel leckeres Schleswig-Holstein.

Den Veranstaltungsreigen eröffnet am 1. Juli ab 14 Uhr der „Poetry Slam op Platt“, der auf dem Landschaftspflegehof Hartwigswalde schon fast zur Tradition geworden ist. Björn Högsdal und Ines Barber führen zweisprachig auf Hoch und Platt durch den Wettkampf der plattdeutschen Dichter. Mit dabei: Die Galloway-Rinder als Zuhörer.

Neben vielen kulinarischen Angeboten der teilnehmenden Gastronomen besticht das Festival durch viele Wanderungen, die das naturnahe Schleswig-Holstein zeigen. So bietet am Sonntag, dem 8. Juli, eine Kräuter-Wanderung unter dem Motto „Angegrast ist“ Einblick in das Stiftungsland Störkathener Heide: Wie lecker ist es, mal herzhaft „ins Gras zu beißen“! Kräuter- und Märchenfrau Achillea serviert unterwegs leckeres Grün in kleinen Kostproben und stellt viele Heilpflänzchen aus der Apotheke Gottes vor.

In das Große Moor bei Dätgen geht es am Freitag, 20. Juli, von 15–18 Uhr. Gezeigt wird unter anderem, was die Regeneration dieses Moores von anderen unterscheidet, warum es dem Seeadler dort so gut gefällt und was das Besondere an den Torfmoosen ist.

„Die wilden Kräuter aus Haithabu“ heißt es am Freitag, 27. Juli, um 18 Uhr. Welche Pflanzen die Bewohner von Haithabu in der Küche nutzten, erfahren Sie bei einem Rundgang mit Ute Drews, der Leiterin des Wikinger-Museums Haithabu. Sie führt Sie durch den Garten an den Wikinger-Häusern bei Schleswig. Der Abend klingt bei einer sommerlichen Naturgenusstafel mit Met und Bier aus.

Eine unglaubliche Artenvielfalt gibt es im Stiftungsland Geltinger Birk! Hier weiden Galloways und Konik-Wildpferde als wetterfeste, tierische Naturschützer. Bei einer Wanderung am Samstag, 28 Juli, von 11–14 Uhr (Grillen im Anschluss) erzählen die Landschaftsführer, wie positiv dies für Landschaft, Natur und Mensch ist. Das schmeckt man beim leckeren anschließenden Grillgenuss.

Bitte beachten Sie eventuelle Anmeldefristen und Teilnahmepreise. Mehr Informationen unter www.naturgenussfestival.de.