Neustart für Djoog

40

Eine harte Erziehung und viele schlechte Erfahrungen mit Menschen haben aus Djoog einen misstrauischen Zeitgenossen gemacht.

Der fünfjährige, kastrierte Mischlingsrüde ist zwar grundsätzlich freundlich, lässt sich allerdings nur ungern anfassen. Zu Beginn seiner Zeit im Tierheim war selbst das Anleinen ein echtes Problem.
Schnell hat Djoog jedoch gelernt, dass er seinen Pflegern vertrauen kann und lässt sich Geschirr und Maulkorb ohne Probleme anlegen. Letzterer wird für die Anfangszeit in Djoogs neuem Zuhause fest dazugehören. Denn scheinbar hat der Rüde bisher gelernt, dass er nur dann in Ruhe gelassen wird, wenn er Zähne zeigt. Mit viel Geduld und vor allem einer liebevollen, aber konsequenten Erziehung wird der hübsche Mischling schnell lernen, dass seine eignen Grenzen in seinem neuen Zuhause nicht ständig überschritten werden.
Vertrauen und Entspannung auf Djoogs Seite werden sicher schnell folgen und ihn zu einem treuen Begleiter werden lassen. Er lernt schnell und hat grundsätzlich ein großes Bedürfnis zu schmusen. Mit den meisten Hunden verträgt er sich gut.

Text: Scheppmann; Foto: ©Tierheim Uhlenkroog