Senioren machen mobil

204

Auf Anregung von Sebastian Würtz, Leiter der Anlaufstelle Nachbarschaft Russee, trafen sich im November rund ein Dutzend Interessierte, um über die Seniorenarbeit und über die mögliche Gründung eines Runden Tisches Senioren für Russee, Hammer und Demühlen zu beraten.

Die Vertreter des Ortsbeirates, des Sozialverbandes Hassee / Russee, des Verbands Wohneigentum (Siedlerbund), des Seniorenbeirates der Stadt Kiel, der Claus-Harms-Kirchengemeinde und der Schützengilde Demühlen machten zunächst eine Bestandsaufnahme. Es fehle an seniorengerechten Wohnungen, es gibt kein Altersheim, keine Gaststätte. Fehlende Mobilität macht das Einkaufen im Alter immer schwieriger.
Diskutiert wurde über einen Fahrdienst zum Einkaufen oder ein Sammeltaxi. Reicht manchmal auch schon eine Mitfahrbank? In vielen Dörfern kommt der „Kaufmannsladen“ einmal die Woche vorbei. Wäre so ein Angebot auch in der Stadt möglich? Wichtiges Ziel ist es, die älteren Menschen aus den Wohnungen herauszuholen, um ihnen zwischenmenschlichen Kontakte zu ermöglichen.

Natürlich gibt es bereits einige Angebote, die Begegnungen ermöglichen – etwa vom Sozialverband, von der Claus-Harms-Kirchengemeinde oder den Sportvereinen. Weitere Angebote gibt es bestimmt, aber wer kennt sie? Kann man hier eine Vernetzung schaffen, einen Veranstaltungskalender einrichten?

Zusammen mit der Stadt Kiel soll geklärt werden, ob für einzelne Projekte eine Förderung durch die Kurt-und-Ilse-Grömm-Stiftung möglich ist.
Das nächste Treffen findet am 22. Januar 2020 um 19 Uhr in den Räumen der „anna Russee“, Rutkamp 77, statt. Interessierte, die beim ersten Treffen nicht teilnehmen konnten, sind herzlich willkommen. Man muss nicht in einem Verein oder einer Organisation Mitglied sein, man kann auch als „einfache Bürgerin oder einfacher Bürger“ Wünsche vorbringen.
Die Anlaufstelle Nachbarschaft in Russee ist jeden Dienstag von 14–16 Uhr und jeden Freitag von 9–11 Uhr geöffnet.

Lebendiger Adventskalender
Am Montag, dem 9. Dezember, lädt die „anna Russee“ im Rahmen des Russeer Lebendigen Adventskalenders zu einer weihnachtlichen Stunde von 18–19 Uhr bei warmen Getränken, Keksen und Gedichten ein. Weitere Termine des lebendigen Adventskalenders erhalten Sie vor Ort.Übrigens: Die „anna Russe“ erreichen Sie bequem mit den Buslinien 61/62, Haltestelle Gatowweg.

(Text & Foto: Jöhnk)